TAGUNGSPROGRAMM

Mittwoch 18. Oktober 2006
Donnerstag 19. Oktober 2006
Posterbeiträge
Druckversion

Mittwoch 18. Oktober 2006

Nachhaltige Entwicklung und Energieeffizienz in Bauwesen
9:00Stanislav Juránek, Der Landesbezirk Südmähren

Grußwort

9:10Waltraud Schmid, Europäische Kommission

Europäische Strategie in Energieeffizienz

9:30Irena Plocková, Ministerstvo prùmyslu a obchodu

Energiepolitik in der Tschechische Republik im Bauwesen

9:40Jan Mega, Der Landesbezirk Südmähren

Umsetzung der Energiepolitik im Bauwesen in Südmähren

9:50Berthold Kaufmann, Passivhaus Institut, Deutschland

Das Passivhaus: Konzept und Projektierung (PHPP)

10:20Jan Bárta, Centrum pasivního domu

 

10:40Ale¹ Brotánek

Bauherr und sein Einfluss auf die Hausgestalt oder jedes Haus ist Original. Alle können passiv sein!

11:30Vorstellung der Posterbeiträge
12:00Mittagspause

WohngebäudeModernisierung mit Passivhaus-Komponenten (Saal Morava)
13:30 Marek Raida, 3AD arquitectonica s.r.o.

Ausgewählte Konzepte von den Einfamilien-Passivhäusern

Berthold Kaufmann, Passivhaus Institut, Deutschland

Optimierte Anschlussdetails bei Innendämmung - Wärmebrücken und Luftdichtheit

13:50 Petr Mareèek, HRMA s.r.o.

Reihen-Passivhäuser in Zidlochovice, Bauerfahrungen und Berechnung nach PHPP

Heinz Plöderl, PAUAT Architekten, Österreich

Erste Schulsanierung auf Passivhaus-Standard (Schwanenstadt/Oberösterreich)

14:10 Michael Gies, GIES ARCHITEKTEN BDA, Deutschland

Zwei Mehrfamilienhäuser in Passivhausbauweise in Freiburg im Breisgau. Erfahrungsberichte aus dem Architekturbüro.

Eugen Nagy in Vertretung v. Erwina Kalteneggera, Architekturbüro Kaltenegger, Österreich

Gebäudemodernisierung des Bezirkspensionistenheim Weiz mit Passivhaus-Komponenten

14:30 Josef Smola, Projektový a in¾enýrský ateliér

Passivhaus Brdy mit Hinblick auf die Konstruktionsdetails

Olaf Reiter, Reiter-Rentzsch Architekten, Deutschland

Passivhäuser in Deutschland: Wohnprojekt Nestwerk in Dresden, Kindergarten Döbeln

14:50 Jan Tywoniak, ÈVUT v Praze, Fakulta stavební

Optimiertes Konzept von Passivhäusern in Koberovy

Günter Lang, Lang Consulting, Österreich

Sanierung von Einfamilienhaus in Pettenbach auf Passivhaus-Standard

15:30Kaffeepause

Inovative Lösungen und Berechnungsmethoden und ModellenInnovative Komponenten und Lösungen für Passivhäuser (Saal Morava)
16:00 Martin Forstner, Architekturbüro Forstner, Deutschland

Werkbericht: Vakuumgedämmtes Nullheizenergiehaus in Elementbauweise

Martin Rù¾ièka, PENATUS s.r.o.

Holzbauweise und Passivhäuser, Bauerfahrungen

16:20 Helmut Schöberl, Schöberl & Pöll OEG, Österreich

Passivhausdetails in der Praxis - Neues bei Wärmedämmverbundsystemen

Stanislav Karásek, Karon s.r.o.

Passivhäuser - Ausbau und Nutzung

16:40 Pavel Kopecký, ÈVUT v Praze, Fakulta stavební

Energetischer Ertrag von Erdwärmetauscher

Franz Freundorfer, IZF Innovationszentrum Fensterbau, Deutschland

Das Passivhausfenster

17:00 Josef Chybík, VUT v Brnì, Fakulta architektury

Temperaturstabilität im Winter im Passivhaus

Uli Hofmann, Isorast GmbH, Deutschland

Das Isorast-Passivhaus

17:20 Roman ©ubrt, Energy Consulting o.s.

Wärmegewinne im Winter duch opake Bauteile

Christof Stölzel, VARIOTEC GmbH & Co. KG, Deutschland

Sichere VIP-Planungs und Bauprozesse mit Qasa

Donnerstag 19. Oktober 2006

Qualitätsicherung
9:00Ludwig Rongen, RONGEN ARCHITEKTEN, Deutschland

Innovative Architektur mit dem Passivhaus

9:20Henrich Pifko, Fakulta architektúry STU, Slovensko

Passivhäuser - Mythos und Realität

9:40Jiøí Novák, ÈVUT v Praze, Fakulta stavební

Luftdichtheitmessungen in Tschechien - Ergebnisse und Erfahrungen

10:20Kaffeepause

Mikroklimaqualität in einem Passivhaus
10:50Petr Morávek, ATREA s.r.o.

Mikroklimaqualität

11:10Eberhard Paul, Paul Wärmerückgewinnung GmbH, Deutschland

Wohnungslüftungsgerät mit Feuchteübertragung - ohne rotierende Teile!

11:30Reinhard Weiss, drexel und weiss energieeffiziente haustechniksysteme gmbh., Österreich

Passivhaustechnik für Jedermann - "barrierefrei"

12:10Mittagspause

Nichtwohngebäude
13:30Barbara Faigle, oehler faigle solar architektur, Deutschland

Energon - Bürogebäude im Passivhausstandard in Ulm/ Deutschland

13:50Axel Bretzke, Hochbauamt der Stadt Frankfurt, Deutschland

Planung und Bau der Passivhaus Grundschule, Kalbacher Höhe 15, Frankfurt am Main

14:10Frank Schnelle, Kurz u. Fischer GmbH, Deutschland

Bauakustik und Raumakustik - Erfahrungen aus der Planung und der Realisierung einer Passivhausschule

14:30Georg W. Reinberg, Architekturbüro Reinberg, Österreich

Kindertagesheim Schukowitzgasse

15:10Kaffeepause

Von Hinsicht des Bauherrn
15:30Josef Bubeník, Èeská energetická agentura

Förderungen in Tschechien

15:50Günter Gantioler, Technisches Bauphysik Zentrum, Itálie

Qualitätssicherung im Passivhaus

16:10Martin Jindrák, ATREA s.r.o.

Nutz- und Betriebserfahrungen mit Passivhäusern in Tschechien, Betriebskosten, Innenmikroklima

16:30Yvonna Gaillyová, ZO ÈSOP Veronica

Zentrum in Hostetin ist gebaut - aber wie eigentlich?

16:50Alice Sedmidubsky, Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT), Österreich

Das Haus der Zukunft wird Gegenwart

17:10Diskussion

17:25Diskussionsrunde

Wie sollte der Staat den Passivhaus-Bereich helfen?

Posterbeiträge

Bronislav Bechník, VUT v Brnì, Fakulta stavební

Teplota v nevytápìné stavbì v závislosti na tepelnì technických vlastnostech stavby

Mojmír Hudec, Atelier ELAM

Nové realizace pasivních domù a aplikace principù nízkoenergetiké výstavby.

Milo¹ Kalousek, VUT v Brnì, Fakulta stavební

Vyu¾ití materiálù PCM na akumulaci energie

Libor Len¾a, Regionální energetické centrum, o. p. s.

Pasivní a nízkoenergetické domy v ¹ir¹ích souvislostech

Franti¹ek Macholda, EkoWATT

Investor - ru¹ivý element v úsporné výstavbì

Eugen Nagy, max 15, s. r. o., Slovensko

Zabezpeèenie parametrov a kvality EPD v projektovej a realizaènej fáze

Heinz Plöderl, PAUAT Architekten, Österreich

Architektur und Passivhaus

Georg W. Reinberg, Architekturbüro Reinberg, Österreich

Bessere Lebensqualität im Lehm-Stroh-Fertigteil-Passivhaus

Ludwig Rongen, RONGEN ARCHITEKTEN, Deutschland

Erstes Altenpflehezentrum in Stahlzellen-Modulbauweise

Ludwig Rongen, RONGEN ARCHITEKTEN, Deutschland

Umbau einer KFZ-Lackiererwerkstatt in eine Wohnanlage im Passivhausstandard

Jan Rù¾ièka, atelier KUBUS

Tvorba koncepce nízkoenergetických staveb ve fázi jejich návrhu

Karel Srdeèný, EkoWATT

Energetický a ekonomický pøínos podzemní vzduchového kolektoru

Jiøí Svoboda, Ústav fyziky materiálù AVÈR

Nová stavební koncepce pro pasivní domy

Tomá¹ Vanický, ENVIROS s.r.o.

Stávající stav budov vs. nízkoenergetické a pasivní budovy

Bernd Wolters, Sächsisches Landesamt für Umwelt und Geologie, Deutschland

Förderung von Passivhäusern und von Sanierungen mit Passivhauselementen im Freistaat Sachsen

Èeská spoleènost pro udr¾itelnou výstavbu budov iiSBE-CZ

Informace o mezinárodní konferenci CE-SB07 v záøí 2007 v Praze

ÈVUT v Praze, Fakulta stavební

Studentské práce - Energie- und Kompetenzzentrum Gross Schönau, Österreich

Zmìna programu vyhrazena.